60t-Schiff beschädigt Soltwaters-Steg in Fedderwardersiel

Fedderwardersieler Hafen

60 t Schiff beschädigt Seglersteg

Ein 18 m langes und 60 t schweres Tauchschiff hatte am Soltwaters Seglersteg festgemacht. Bei Niedrigwasser setzte das Boot auf den Hafenschlick auf, rutschte mit seinem Gewicht auf dem Hafenschlick wie auf Schmierseife zur Hafenmitte und riss so den ersten Schwimmsteg vom Pfahl und vom Nachbarsteg ab.

Beschädigte Steganlage Fedderwardersiel 201507

Der Stegbeauftragte von Soltwaters, Gerhard Bruns, regelte mit dem Schiffseigener die Versicherungsmodalitäten für eine Reparatur. Der beschädigte Schwimmsteg wurde notdürftig gesichert und mit rot-weißem Flatterband abgesperrt.

Sportboote dürfen in diesem Bereich auf keinem Fall anlegen.

„Wir bemühen uns zur Zeit, eine Firma zu finden, die schnell den Schaden reparieren kann, damit zur Urlaubszeit der Steg wieder voll genutzt werden kann“ betont  Gerhard Bruns.

Auf der Webseite www.soltwaters.de wird sofort mitgeteilt, ab wann der Steg wieder voll zur Verfügung steht.

Urteil bestätigt die Schließung des Hafens Friedrichskoog

Die Online-Ausgabe der Kieler Nachrichten berichtete heute über das Urteil zur Schließung des Hafens Friedrichskoog. Die Bürgerinitiative hat jetzt nur noch die Möglichkeit einer Berufung. Damit bleibt es erst einmal bei der Schließung zum 01.06.2015 wie es auch in der Bekanntmachung für Seefahrer veröffentlicht wurde. Wer jetzt noch einmal den Hafen anlaufen möchte, kann hierzu das Pfingswochenende nutzen.

Der Zeitungsartikel ist hier zu finden.

Stand auf der BOATFIT 2015 war gut besucht

Soltwaters auf der BOATFIT 2015

Wie bereits in den vergangenen Jahren, war Soltwaters e.V. als Interessenvertretung der Wattfahrer auch auf der 10. BOATFIT mit einem eigenen Stand vertreten. Diesmal grüßte unser großer Vereinsstander hoch über dem Stand alle interessierten Besucher schon von weitem und wies den Kurs zu unserem neuen Standplatz am Mittelgang in der Messehalle 7.

Messestand1Messestand2

Unser Stand wurde vor allem von Besuchern frequentiert, die sich intensiv über die Wattfahrwasser informieren und Tipps für ihre Sommer- und Überführungstörns erhalten wollten. Gefragt waren neben Informationen über Trockenfallmöglichkeiten in der Zonierung des Weltnaturerbes Nationalpark Wattenmeer auch die Info-Faltblätter der Nationalparkämter Wilhelmshaven und Tönning sowie das Wassersportjahrbuch der Wassersportvereine an Ems, Leda, Jümme und an der ostfriesischen Nordseeküste. Durch unsere Gespräche mit den Besuchern am Stand konnten wir bereits einige neue Mitglieder direkt gewinnen, während andere Besucher nach den Unterhaltungen gerne den Flyer mit dem Aufnahmeantrag mitnahmen.

Das Sielhafenmuseum in Carolinensiel hat den Stand in diesem Jahr mit der Leihgabe eines Modells eines Schlickräumers unterstützt. Das Modell wurde immer wieder interessiert begutachtet.

Modell SchlickräumbootSchlickräumboot

In Zusammenarbeit mit Soltwaters e.V. präsentierte Kapt. Elmar Hüttenmeister am Freitag und Samstag des Messewochenendes den Vortrag “Flussvertiefung – sinnvoll oder nicht?“ . Eine Zusammenfassung dazu erscheint gesondert.

Vortrag: Flussvertiefung - sinnvoll oder nicht?

Das langjährig bewährte Messeteam der Soltwaters e.V., bestehend aus unseren 1. und 2. Vorsitzenden und drei weiteren Vereinsmitgliedern, wurde beim Auf-und Abbau des Standes durch weitere Helfer aus dem Verein unterstützt.
Die BOATFIT hatte auch in diesem Jahr wieder eine leicht gestiegene Besucherzahl von 11.271.
Die nächste BOATFIT ist bereits terminiert: Freitag bis Sonntag, 26. bis 28. Februar 2016.

Jahreshauptversammlung 2015

Am Valentinstag, den 14.02.2015 haben wir uns in diesem Jahr zur Jahreshauptversammlung wieder mit einem leckeren Grünkohlessen in Bad Zwischenahn getroffen. Die Folien sind im Mitgliedsbereich zu finden.

Wie in jedem Jahr hatten wir ein Vortragsthema. Diese Mal war Herr Gerald Millat von der Nationalparverwaltung in Wilhelmshaven unser Dozent. Sein Thema war die Invasion der pazifischen Auster – Folgen für Mensch und Natur. Es war ein sehr informativer und spannender Vortrag. Mit der Auster müssen wir leben. Ohne die Auster hätten wir vielleicht auch schon keine Miesmuscheln mehr im Watt. Austern kann man essen, aber eine Verletzung an der Schale sollte man tunlichst vermeiden. Wunden verheilen auf Grund der in der Auster enthaltenen Bakterien  sehr schlecht und können auch lebensbedrohlich werden.

Herr Millat hat uns Links zu weitergehenden Ausführungen zu diesem Thema zur Verfügung gestellt.

Pathogene Vibrionen in der maritimen Umwelt

Niedersächsisches Landesgesundheitsamt zur Infektion mit Vibrionen

 

Soltwaters auf der BOATFIT 2015 vertreten

An dieser Stelle möchte ich noch mal kurz an die JHV am kommenden Sonnabend, den 14.02.2015 in Bad Zwischenahn erinnern. Für die Teilnehmer gibt es wieder Freikarten für die BOATFIT.

Die BOATFIT findet vom 27.02.2015 bis 01.03.2015 in Bremen statt. Wir sind mit unserem Stand wieder in Halle 7 an einem neuen Standplatz zu finden. Die Standnummer lautet jetzt: 7 B 51. Wir befinden uns in Sichtweite unseres alten Standes.

In diesem Jahr werden wir auch wieder einen Vortrag halten. Die Termine hierfür sind am Freitag auf der Klassik-Bühne (F6) um 12.00 Uhr. Im Programm steht noch immer 11.00 Uhr!! Und am Sonnabend umd 13.00 Uhr ebenfalls auf der Klassik-Bühne (F6).

Thema ist: Flussvertiefung – sinnvoll oder nicht? Kapitän Elmar Hüttenmeister wird hierzu am Beispiel der Weser referieren. Als Kapitän war er auch auf großen Pötten unterwegs.

Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung der Soltwaters e.V. Interessenvertretung der Wattfahrer

Die JHV findet am Samstag, 14. Februar 2015 in der Bildungs- und Freizeitstätte der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH statt.

Die Adresse lautet:
Zum Rosenteich 26
26160 Bad Zwischenahn

Die Einladung als PDF Datei: Einladung-JHV-2015_Online

Antwortcoupon: Anwort-Coupon_Einzel

Wir werden auch wieder einen Interessanten Vortrag mit Diskussion von Gerald Millat, Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, hören:

Die Invasion der Pazifischen Auster – Folgen für Mensch und Natur

Die Ausbreitung der Auster trifft uns alle, da es nicht mehr ungefährlich ist, das Watt Barfuss zu betreten.

           

BOATFIT 2014

Wir haben in diesem Jahr wieder einen Stand auf der BOATFIT gehabt. Unsere Schwestervereinigung Wadvaarders waren ebenfalls vertreten. Der Zuspruch am Stand war sehr groß. Es kamen viele Nachfragen zu Routen im Watt und ob man wirklich noch Trockenfallen darf. Das Gerücht, dass dieses nicht mehr möglich sei, konnten wir erfolgreich widerlegen. Dazu passte der Vortrag von Peter Renken „Watt wollen wir!“ inhaltlich sehr gut, da dies auch Thema des Vortrags war. Die Einrichtung des neuen Fahrwassers Brandergat und die Verlegung des Fahrwassers Bantsbalje ist auf großes Interesse gestoßen. Die Wassersportjahrbücher wurden ebenfalls stark nachgefragt. Wir haben über 250 Wassersportjahrbücher ausgegeben.

Die im Vortrag gezeigten Folien sind HIER im geschlossenen Mitgliederbereich zu finden.

 

IMG_6446
Vortrag Peter Renken für Soltwaters „Watt wollen wir“

 

IMG_6435
Stand Soltwaters und Wadvaarders BOATFIT

Jahreshauptversammlung 2014 mit großer Beteiligung

Die Jahreshauptversammlung von Soltwaters fand am 15.02.2014 mit über 40 Teilnehmern statt. Wie in jedem Jahr gab es Freikarten für die BOATFIT. Im Anschluß stellte Meinard Meiners-Hagen seine Bachelorarbeit vor, die den Einfluß des Schiffsverkehrs in den Häfen auf die Bodenfauna untersucht hat. Das Ergbenis der Untersuchung ist, dass mit den angewandten Meßmethoden keine eindeutige Aussage darüber getroffen werden kann, ob ein Einfluß vorliegt.

Die Präsentationen zur Jahreshauptversammlung auf dieser Seite nur für angemeldete Mitglieder veröffentlicht.

IMG_6407