Neuer Soltwaters Kalender

Liebe Wassersportfreunde, liebe Wattfahrer,

unser erster Soltwaters Kalender ist eingetroffen.

Im vergangenen Jahr wurden Befliegungen im Wattenmeer durchgeführt.

Die Fotos, die während dieser Flüge entstanden sind, sind so gut geworden, dass wir nun einen eigenen Soltwaters Kalender für das Jahr 2021 entworfen und drucken lassen haben.

Der Kalender ist druckfrisch bei unserer Kassenwartin Katja Kolbe eingetroffen.

Wenn ihr ihn bestellen wollt, schickt uns bitte eine Email an info@soltwaters.de.

Die Kosten inkl. Versandgebühren belaufen sich auf 10,00 €

Viele Grüße euer Soltwaters Team

Der Corona – Virus und wie er den Wassersport einschränkt

Liebe Soltwaters Mitglieder und Freunde des Wassersports,

seit einigen Wochen ist der neuartige Corona Virus auch in unser wassersportliches Leben eingetreten und wir müssen somit zurzeit diverse Einschränkungen unseres Sports akzeptieren.

Die Ereignisse und Meldungen zu diesem Thema überschlagen sich zurzeit und wir haben Mühe alle wichtigen Infos bereits jetzt für euch zusammentragen zu können, somit werden wir in diesen Wochen alle Informationen sammeln und euch als Link bzw. Erweiterung dieser Mitteilung zur Verfügung stellen.

Die Inseln im Wattenmeer sind alle von den Einschränkungen betroffen, d. h. für die auf dem „Festland“ beheimateten Wassersportler fallen die beliebten Anlaufpunkte auf den Nord- und Ostfriesischen Inseln zurzeit weg, da sie komplett für den Tourismus gesperrt wurden und wir müssen uns somit auf kurze Touren auf der Weser, Jade, Elbe etc. beschränken, je nach Tide.

Auch haben einige Sielhäfen die Schleusen für die Wassersportler gesperrt, d. h. es besteht nur für die Berufsschifffahrt die Möglichkeit zum Schleusen. Diese Einschränkung betrifft, nach unserem Kenntnisstand zurzeit auf jeden Fall die Schleuse in Harlesiel (siehe Infoblatt) sowie alle Häfen in Schleswig-Holstein, einschließlich der Ostseehäfen (siehe Info).

Bei vielen Vereinen, die direkt an Weser, Lesum, Jade etc. beheimatet sind und deren Anlagen über die Wintermonate an Land gebracht werden, ist die Lage ebenfalls nicht sehr erfreulich, denn hier dürfen die Anleger zurzeit bis mindestens ca. 19. April 2020 nicht ins Wasser. Somit können die Schiffe ebenfalls nicht in ihr Element, um den Eignern zumindest einen kleinen Rückzugsort zu schaffen.

Über die einzelnen Regelungen in den Häfen und Schleusen, können wir keine Auskünfte geben, hier möchten wir euch bitten, euch direkt mit den Hafen- bzw. Schleusenbetreibern in Verbindung zu setzen.

Informationen der Sportbünde

Alle Sportbünde (DSV, SVN, DMYV, LMN, LMB) haben Informationen zu diesem Thema zusammengestellt. Ihr könnt diese Informationen direkt auf den Webseiten der Sportbünde, sowie dem DSV abrufen.

Weitergehende Einschränkungen gelten auch für die Nord- und Ostseehäfen in Schleswig-Holstein. Die aktuellen Informationen zu den Schleswig-Holsteinischen Häfen findet ihr unter den BfS auf der Webseite www.elwis.de des WSA Tönning.

Es gibt auch noch weitere interessante Kommentare und Beiträge zur aktuellen Situation wie z. B. der Beitrag auf der Seite www.Yacht-Recht.de

Trotzdem möchten wir euch bitten, euch auch weiterhin an die genannten Regelungen zu halten sowie eure Aufenthalte in den Häfen und Vereinsheimen bzw. im öffentlichen Raum auf ein Minimum zu reduzieren. Nur so können wir dazu beitragen, eine mögliche Ansteckungsgefahr zu vermeiden, um den Virus einzudämmen, so dass die Beschränkungen schnellstmöglich wieder aufgehoben werden können.

In diesem Sinne wünschen wir euch, dass ihr alle gesund bleibt und dass eure Schiffe bald ins Wasser dürfen, so dass ihr die Saison, trotz der genannten Einschränkungen, genießen könnt.

Über die aktuelle Lage werden wir euch auf der Webseite www.soltwaters.de informieren, getreu unserem Motto:

„Das Watt ist es Wert – Nur gemeinsam sind wir stark“

Soltwaters e. V.

Interessenvertretung der Wattfahrer

Gemeinsame Pressemitteilung der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser-Jade-Nordsee, des Mellumrat e.V. und des Soltwaters e.V.

08.09.2019 Wilhelmshaven

Vierter Einsatz gegen Meeresmüll im Weltnaturerbe

Gemeinsame Sammelaktion von Soltwaters e.V., Mellumrat e.V. und Nationalparkverwaltung auf Minsener Oog

Am Samstag, den 7. September 2019 säuberten 60 freiwillige Helferinnen und Helfer der Soltwaters e.V. Interessenvertretung der Wattfahrer in Zusammenarbeit mit der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer und dem Mellumrat e.V. den Strand von Minsener Oog von angeschwemmten Müll. Bereits 2016 und 2018 gab es gemeinsame Müllsammelaktionen auf der unbewohnten, an der Außenjade gelegenen Insel. Bis auf die Südspitze gehört Minsener Oog zur streng geschützten Ruhezone des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. 2017 fand eine Sammelaktion auf Wangerooge statt.

Am vergangenen Samstag (07.09.) fand nun die vierte Müllsammelaktion erneut auf Minsener Oog statt. 17 Schiffe liefen die Insel bei bestem Herbstwetter an und ließen sich trockenfallen. Während des Niedrigwassers wurden der Strand vor allem von Tauen und Netzen befreit. Am Dünenfuß im Norden fand sich primär umfangreicher Hausmüll (Plastiktüten, Eimer, Plastik-Planen, Plastikflaschen, Sprayflaschen, Luftballonhalter, Textilien etc.), der so weit wie möglich aus dem Spülsaum gesammelt wurde. In 15 sogenannten BigBags befanden sich am Ende des Tages ca. 12 Kubikmeter Müll, darunter war ca. 1 Kubikmeter Müll aus den Containern der MSC Zoe, die Anfang Januar vor den Westfriesischen Inseln und Borkum 342 Container verlor. Erstmalig wurde der Müll per Hand und mit Handkarren an einen zentralen Sammelplatz transportiert; bei 15 BigBags und den zurückzulegenden Strecken eine zusätzliche Herausforderung. Der Abtransport des Mülls zum Festland erfolgt freundlicherweise durch die Reederei Warrings, den Transport zum Abfallzentrum organisiert Soltwaters e.V..

Für die Nationalparkverwaltung und den Mellumrat, der die Insel im Auftrag der Nationalparkverwaltung naturschutzfachlich betreut, stellt die gemeinsame Initiative mit Soltwaters e.V. eine gelungene Zusammenarbeit zum Schutz der einzigartigen Natur im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer dar. „Minsener Oog ist ein bedeutendes Rast- und Nahrungsgebiet für eine Vielzahl an Watvögeln sowie Brutbereich gefährdeter Küstenvogelarten wie bspw. der Zwergseeschwalbe“ erläutert Dr. Dietrich Frank vom Mellumrat e.V. „Meeresmüll birgt eine ernstzunehmende, oft tödliche Gefahr: Vögel und Meeresbewohner wie Wale und Robben verfangen und strangulieren sich an Netzen oder nehmen Müllteile als vermeintliche Nahrung auf“, ergänzt Dr. Gregor Scheiffarth von der Nationalparkverwaltung.

Gemeinschaftlich organisierte Müllsammelaktionen sollen konkret solchen fatalen Folgen vorbeugen sowie die Öffentlichkeit für diese weitreichende Problematik sensibilisieren und damit zur Plastikvermeidung anregen. Verbraucher sollten zum Beispiel auf Einwegverpackungen verzichten und beim Getränkekauf auf Mehrwegsysteme setzen. Unter den Freiwilligen befanden sich auch sechs Kinder, die begeistert mitgesammelt und vieles über den Naturschutz gelernt haben. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ablauf und Ergebnis der Aktion. Die Segler haben durch ihren tatkräftigen Einsatz gezeigt, dass ihnen die Natur am Herzen liegt“, resümiert Gerd Scheffler, aktives Soltwaters-Mitglied und Initiator des Freiwilligen-Einsatzes. Der Dank geht an alle freiwilligen Helfer, die mit Ihrem großen Engagement zum Erfolg der Müllsammelaktion beigetragen haben.

Meeresmüll – ein globales Umweltproblem

Etwa 600.000 Kubikmeter Müll liegen bereits auf dem Grund der Nordsee, 20.000 Tonnen Müll gelangen schätzungsweise jährlich hinzu. 70 % der Abfälle sinken zu Boden, von den restlichen 30 % wird etwa die Hälfte an den Stränden angespült, die andere Hälfte treibt an der Wasseroberfläche und in der Wassersäule. Pro 100 Meter Nordseestrand sind bis zu 389 Müllteile zu finden, 88,6 % davon aus Plastik. Plastik wird in kleinste Partikel zerrieben, die in der Nahrungskette angereichert werden mit im Umfang kaum abschätzbaren Folgen auch für uns Menschen. Die Reduzierung von Meeresmüll steht daher ganz oben auf der Agenda des niedersächsischen Meeresschutz-Programms.

Informationen zum 11-Punkte-Programm zum Meeresschutz des niedersächsischen Umweltministeriums: http://www.umwelt.niedersachsen.de/aktuelles/pressemitteilungen/umweltminister-olaf-lies-legt-11-punkte-programm-zum-meeresschutz-in-niedersachsen-vor-164637.html

Eine Handreichung von Soltwaters e.V. zum Sammeln von Meeresmüll finden Sie unter: https://www.soltwaters.de/wp-content/uploads/2016/07/20160701_M%C3%BCllsammelaktion.pdf

Bilder zur Medieninformation:


Nach einer Einweisung durch die Organisatoren konnte die Sammelaktion starten.
Bildnachweis: Frederik Bischoff/Soltwaters e.V.
Müllsammler im Einsatz; 60 Freiwillige sammelten 12 Kubikmeter Müll in 3 Stunden.
Bildnachweis: Gregor Scheiffarth/Nationalparkverwaltung Nds. Wattenmeer

Die Pressemitteilung als PDF:

Müllsammelaktion – Werkzeug

Liebe Soltwatersmitglieder und Teilnehmer der Müllsammelaktion auf Minsener Oog,

am kommenden Samstag, 7. September 2019 findet unsere Müllsammelaktion auf Minsener Oog statt.

Damit wir auch den „festgewachsenen“ Müll, wie um Schienen gewickelte Netze, mitnehmen können, brauchen wir kräftiges Werkzeug.

Wir freuen uns, wenn ihr Seitenschneider , Scheren, spezielle Sägen, gute scharfe Messer und Handschuhe mitbringen könnt.

Bis Samstag, das richtige (möglichst regenfreie) Müllsammelwetter ist bestellt, hoffen wir, dass es auch kommt.

Euer Soltwatersteam

Müllsammelaktion 2018 beim NDR

Liebe Soltwatersmitglieder und Freunde des Wattenmeeres,

der NDR sendet am Sonntag, 1. September 2019 um 18:00 Uhr in der Sendung „NORDSEEREPORT“ einen Bericht unserer Müllsammelaktion aus dem letzten Jahr

Wir wünschen euch viel Freude beim Schauen

Viele Grüße und einen schönen Spätsommer mit dem richtigen Wetter für eure Vorhaben

Birgit

Soltwaters auf der KlarSchiff 2019 vertreten

Soltwaters wird auch wieder in diesem Jahr auf der KlarSchiff zusammen mit dem Landesverband Motorbootsport Niedersachen (LMN) einen Gemeinschaftsstand haben. Ihr findet uns – wie im letzten Jahr – im Foyer der Stadthalle Bremerhaven.

Wir werden in diesem Jahr exemplarisch zeigen, was wir während unserer Müllsammelaktion auf Minsener Oog gefunden haben. Ausserdem werden wir ebenfalls über den aktuellen Stand zur Befahrensregelung im Wattenmeer berichten. Darüber hinaus widmen wir uns natürlich auch dem Thema Ankern und Trockenfallen im Watt. Dies ist insbesondere für Neulinge im Revier immer eine spannende Frage.

„Soltwaters auf der KlarSchiff 2019 vertreten“ weiterlesen

Die 2017er Müllsammelaktion findet am 2. September 2017 auf Wangerooge statt

Geplante Müllsammelaktion 2. September 2017 auf Wangerooge

 

Liebe Soltwatersmitglieder,

das, was im letzten Jahr mit riesigem Erfolg stattgefunden hat, soll auch 2017 wiederholt werden. Am Samstag, den 02.September 2017 ist das Morgen- und Abendhochwasser wieder gut geeignet um eine große Müllsammelaktion durchzuführen.

Geplant ist, „Die 2017er Müllsammelaktion findet am 2. September 2017 auf Wangerooge statt“ weiterlesen