Naturschutz und Wattensegeln Müllsammelaktion auf Minsener Oog am 18. August 2018

von Iris Bornhold am 18. Juni 2018

in Vereinsnachrichten,Presse,Revier-INFOs,Pressemitteilungen,Vereins-Termine

Naturschutz und Wattensegeln gehören für die Soltwaters Mitglieder und Freunde des Wassersports immer zusammen. Soltwaters setzt sich in erster Linie dafür ein, dass ein vernünftiges, vertrauensvolles Miteinander auf dem Wasser, insbesondere im sensiblen Bereich des Wattfahrwassers, dem Weltkulturerbe Wattenmeer möglich ist und bleibt. So stehen wir dafür, dass die seit vielen Jahren geltende Befahrensregelung, die 3-Std. Regelung (Befahren der geschützten Bereiche 3 Std. vor bis 3 Std. nach Hochwasser) erhalten bleibt. Diese Regelung hat sich bei allen Wassersportlern durchgesetzt und kann gut eingehalten werden, ohne dass kostenaufwändige Kontrollen durchzuführen waren. Auch die Tierwelt wird durch diese Regelung nicht gestört. Störungen im Naturpark Wattenmeer entstehen u. a. durch den Müll, der ins Wasser eingeleitet wird, sich an Stränden ansammelt und oftmals von den Tieren als „Nahrung“ aufgenommen wird.

Die geplante Neuregelung der Befahrensverordnung sieht, durch die Ausweitung der Naturschutzegebiete, grosse Änderungen/Einschnitte und Verbote für den Wassersport vor, die aus Sicht des Soltwaters e. V. die Sicherheit und Leichtigkeit des Wassersport gefährden.

Da Soltwaters ein Gleichgewicht zwischen Naturschutz und Wassersport herstellen möchte und um die  wunderschöne Natur des Weltkulturerbes Wattenmeer zu erhalten, haben die Wattensegler bereits in den vergangenen beiden Jahren erfolgreiche Müllsammelaktionen durchgeführt.

Im Jahre 2016 wurde auf Initiative des Soltwaters e. V. die Vogelschutzinsel Minsener Oog in Zusammenarbeit mit dem Mellumrat e. V. und der Nationalparkverwaltung von vielen Tonnen Müll befreit. Auf Minsener Oog wird aufgrund der vorherrschenden Strömungen immer wieder neuer Müll angespült, der nicht nur die Insel verdreckt sondern auch gefährlich ist für die vielen tierischen Bewohner der Insel (Vögel und Seehunde).

Auch die Müllsammelaktion im vergangenen Jahr am Oststrand der Insel Wangerooge, konnte erfolgreich duchgeführt werden. Aufgrund des öffentlichen Zugangs zur Sammelstelle beteiligten sich außer den Wattfahrern auch zufällig anwesende Touristen an der Aktion. So konnte vieles gesammelt werden. Außerdem bekamen alle Beteiligten von den anwesenden Vogelschutzwarten Informationen über das Revier des Wattenmeeres und deren Bewohner.  

Aufgrund der erfolgreichen Organisation der beiden vorherigen Sammelaktionen hat sich der Soltwaters e. V. mit der Nationalparkverwaltung und dem Mellumrat e. V. in Verbindung gesetzt und führt in Zusammen-arbeit mit den beiden Verwaltungen am Samstag, 18. August 2018 erneut eine Müllsammelaktion auf Minsener Oog durch.

Damit auch diese Aktion wieder ein Erfolg wird, bitten die Organisatoren um rege Beteiligung der Mitglieder des Soltwaters e. V. und den Freunden des Wassersports aus dem Wattenrevier und umzu. Anmeldungen zur Müllsammelaktion bitte per Email an den Organisator der Aktion g.scheffler@garant-haus-bau.de oder an info@soltwaters.de

Geplant ist, dass sich die teilnehmenden Boote mit ihren Besatzungen beim Morgenhochwasser an geeigneten Stellen auf der Insel treffen, um die Boote dort trockenfallen zu lassen, um dann die Insel während der Niedrigwasserzeit vom Müll zu befreien.

Nach getaner Arbeit geht es zum Abendhochwasser wieder zurück auf die Boote, um den Tag gemütlich abzuschließen und wieder zurück in die Heimathäfen zu fahren.

Weitere Informationen zu allen Projekten der Soltwaters e. V., der Interessenvertretung der Wattfahrer, zur geplanten Änderung der Befahrensregelung im Weltkulturerbe Wattenmmer und zu der am 18. August 2018 geplanten Müllsammelaktion gibt es auf der Webseite www.soltwaters.de

Der Artikel als PDF-Datei:2018-06-12 Pressemitteilung Soltwaters Müllsammelaktion Minsener Oog

Schreiben Sie einen Kommentar

Previous post:

Next post: