Petition gegen die Hafenschließung in Friedrichskoog

von Iris Bornhold am 26. Oktober 2014

in Vereinsnachrichten,Presse,Politik

Bis zum 12.11.2014 kann die Online-Petition gegen die Hafenschließung in Friedrichskoog gezeichnet werden. Die letzte uns bekannte Planung sieht vor, dass das Land Schleswig-Holstein ab April 2015den Hafen in Friedrichkoog schließen will. Begründet wird die Schließung mit Kosteneinsparungen. Da aber auch die Entwässerung von 4.500 ha Fläche bisher über den Hafen erfolgt, muss dann ein Schöpfwerkt gebaut werden, damit die Entwässerung sicher gestellt ist. Auch wird die Seehundstation von einer direkten Versorgung mit Meerwasser abgeschnitten.

Die weitere Planung sieht vor, dass der innere Hafen weiterhin ein gefülltes Wasserbecken bleibt. Jedoch ohne Wasseraustausch mit dem Meer. Eine Zuwässerung erfolgt maximal aus den Kögen, da der Hafen als Speicherbecken genutzt werden soll. Dass dieses Gewässer früher oder später umkippen wird, liegt auf der Hand.

Die Schließung des Hafens Friedrichskoog kann Nachahmer finden. Vielleicht geht es danach um Fedderwardersiel!! Das Bestehen einer Kutterflotte und den Verlust der Attraktivität für die Touristen ist dabei kein Argument.

Daher unser Aufruf: Zeichnet die Petition !

Impressionen aus Friedrichskoog:20100814_Friedrichkoog in Flammen_00820100814_Friedrichkoog in Flammen_042

Copyright Iris Bornhold

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Previous post:

Next post: