Gesprächskreis Sportschifffahrt in Emden

von Iris Bornhold am 3. Februar 2014

in Vereinsnachrichten,Presse,Wattfahrt/Wattsegeln,Revier-INFOs,Pressemitteilungen

Am 19. September 2013 hat sich erneut der Gesprächskreis Sportschifffahrt auf Einladung der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung in Emden getroffen.

Über die Einziehung der Tonnen im Norddeicher Wattfahrwasser und der Neueinrichtung des Fahrwassers Brandergat haben wir bereits berichtet. Kapitän Bakker hat als Ausweichmöglichkeit für das Norddeicher Wattfahrwasser ein neues Fahrwasser über den Kopersandpriel zum Memmertfahrwasser vorgeschlagen. Hierdurch kann der harte Strom in der Osterems umgangen werden. Der Kopersandpriel liegt in einem Robbenschutzgebiet. Daher wird vor Einrichtung des Fahrwassers die Nationalparkverwaltung um eine Stellungnahme gebeten. Eine Betonnung dieses neuen Fahrwassers wird nach derzeitigem Stand frühestens Ende April erfolgen.

In der Osterems fehlt auch eine bisher markante Orientierungsmarke. Die Ölplattform Randzell wurde abgebaut.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt in Bremen teilte auch noch mit, dass ab 2014 die Tonnen in der Schwei eingzogen werden. Nach neuesten Meldungen sollen jetzt zumindest Priggen gesetzt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Previous post:

Next post: