Verhaltensregeln im Watt – der Soltwaters Ehrenkodex für Wattfahrer / Wattsegler

von soltadmin am 1. März 2013

in Vereinsnachrichten,Presse,Wattfahrt/Wattsegeln,Revier-INFOs

Verhalte Dich im Watt…

…als seist Du Gast bei Mutter Natur. Das Wattenmeer ist ein Gebiet, in dem Stille herrscht. Berücksichtige dies bei allen Deinen Aktivitäten, vermeide laute und hektische Motorengeräusche, unnötige klappernde Segel, laute Radiomusik, um nur einige Beispiele zu nennen.

Fühle Dich verantwortlich…

…für das Verhalten Anderer, besonders der eigenen Besatzung. Oft werden Störungen aus Unwissenheit verursacht, nicht aus Mutwillen. Ein Skipper kann – neben seiner nautischen Verantwortung – seiner Besatzung die Besonderheiten und Schönheiten des Watts nahebringen und sie gleichzeitig zu naturgerechtem Verhalten anleiten.

Wirf nichts über Bord…

…besonders keine Dosen oder Flaschen, kein Plastik, Öl oder Farbreste. Für den Haushaltsmüll gibt es Mülltüten, die in jedem Hafen entsorgt werden können.

Respektiere Sperrgebiete…

…Es gibt eine Reihe von Ruhezonen, die in den entsprechenden Seekarten verzeichnet sind. Sie sollen die empfindlichsten Pflanzen und Tierarten das Wattenmeeres vor jedweder Störung bewahren, natürlich besonders während der Brutzeit, jeweils vom 1.4. bis 31.7. eines jeden Jahres.
Beunruhige keine Seehunde oder Vögel, auch nicht, um sie zu fotografieren. Seehunde sind von Natur aus sehr neugierig. Bei ruhigem Verhalten von Schiff und Besatzung, kann man durchaus erleben, dass sich Seehunde direkt am Schiff zeigen. Hat man dann einen Fotoapparat zur Hand, gelingen einem oft tolle Aufnahmen.

 

Previous post:

Next post: